BÜCHER

FaktenCheck Impfen

Erscheinungsdatum 2. März 2021

Zusammen mit Cornelia Betsch und Jan Oude-Aost habe ich das Buch „FaktenCheck Impfen“ geschrieben. Beim Impfen scheiden sich oft die Geister – viele folgen den Empfehlungen ihrer Ärztin oder ihres Arztes, andere denken lange nach, suchen Informationen – oft bis die Köpfe rauchen und sie nicht mehr wissen, was und wem sie glauben sollen. „FaktenCheck Impfen“ liefert kompakte Antworten auf die wichtigsten praktischen Fragen und entzaubert nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft verbreitete Mythen und Falschinformationen. Ein absolutes Herzensprojekt!

 

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

2. März 2021 | Taschenbuch 160 Seiten | 14,99 Euro


Corona – das Crowdprojekt

Gemeinsam mit 18 Kollegen habe ich an diesem Report zum Beginn der Pandemie mitgearbeitet. Als Team von Wissenschaftlern und Journalisten haben wir uns auf den Weg gemacht, den weltweiten Vormarsch des Coronavirus zu recherchieren, unter anderem in China, Italien, Russland und den USA, in Brasilien, Island, Schweden und natürlich in Deutschland.

 

 

CORRECTIV – Verlag und Vertrieb für die Gesellschaft UG (haftungsbeschränkt),

2020 |Hardcover 320 Seiten | 18,90 Euro



Öffentliche Vernunft? Die Wissenschaft in der Demokratie

 Der Band 'Öffentliche Vernunft? Die Wissenschaft in der Demokratie' widmet sich der Frage, mit welchen Schwierigkeiten sich die Idealvorstellung eines öffentlichen und vernunftgeleiteten Diskurses über die Relevanz wissenschaftlicher Ergebnisse in modernen Demokratien konfrontiert sieht. Anhand so unterschiedlicher Fragestellungen wie den Problemen wissenschaftlicher Politikberatung, dem Verhältnis von Wissenschaft und medialer Öffentlichkeit, den Möglichkeiten und Grenzen einer citizen science und der Rolle von Ethik und Politik in der Universität eröffnen die versammelten Beiträge neue Perspektiven auf das komplexe Verhältnis von Wissenschaft, Politik und medialer und nicht-medialer Öffentlichkeit. Ich habe das Kapitel „Wissenschaftsjournalismus zwischen Utopie und Netzpessimismus“ beigetragen.

 

Reihe: Edition Wissenschaft & Demokratie, 1

Herausgegeben von: Wilfried Hinsch und Daniel Eggers De Gruyter

2019 | Taschenbuch 160 Seiten | 14,99 Euro


Warum kriegt der Specht kein Kopfweh?

 Für den Kölner Stadt-Anzeiger begann ich 2008 die Kolumne „Die W-Frage“, unter der Regie meiner großartigen Kollegin Irene Meichsner. Wie viele Halswirbel hat die Giraffe? Warum wird es beim Blinzeln nicht finster? Wieso wird das Haar grau? Oft geben uns gerade die einfachen, alltäglichen Dinge die größten Rätsel auf. Irgendwann wurde daraus ein Buch: „Warum bekommt der Specht kein Kopfweh?“ Wir baten bei der Recherche auch gestandene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Aufklärung. Einige mussten erst einmal in ihren eigenen Lehrbüchern nachschlagen, andere gingen ins Labor, um im Experiment das Rätsel zu lösen.


Dumont-Buchverlag

2010 | Taschenbuch 128 Seiten | 9,99 Euro